gewürz-für.de

Das Gewürz für dein Lieblingsessen

Das Gewürz für dein Lieblingsessen von Uwe-Jens Karl
Das Gewürz für dein Lieblingsessen von Uwe-Jens Karl

Wer macht gewürz-für.de – das Gewürz für dein Lieblingsessen?

Der vor dem V6BBQ Banner bin ich, Uwe-Jens Karl, Macher von gewürz-für.de – das Gewürz für dein Lieblingsessen. Das Foto habe ich nicht gewählt, um V6BBQ zu platzieren, sondern weil ich so drauf bin wie da zu sehen. Eigenmarketing mit visueller Botschaft.

V6BBQ ist übrigens eine von meinem Team und mir kreierte Grill- und Barbecue-Marke, unter der wir Gewürzmischungen, Saucen, Dips und vor allem Rubs vermarkten. Es sind die wahrscheinlich besten Rubs der Welt. Mehr Info zu V6BBQ unter v6bbq.com.

Wir haben noch einiges Andere im Portfolio. Doch dazu mehr woanders (z.B. hier oder hier oder hier).

Auf gewürz-für.de – das Gewürz für dein Lieblingsessen bin ich privat unterwegs. Ich nutze und teile hier mein Wissen aus den letzten zehn Jahren Gewürzherstellung und Gewürzmarketing.

Durch Gewürze wurde ich zum “Koch”. Am liebsten brutzele ich in Familie. Gerne und oft schaue ich auch einem guten Freund über die Schulter, der Spitzenkoch und Chef im eigenen Restaurant ist.

“Das” Gewürz für … gibt es eigentlich gar nicht

Weil Geschmäcker unterschiedlich sind, sind das hier auch keine Rezepte. Für den Einen ist etwas Salz und Pfeffer schon genug gewürzt. Andere wollen kreieren, experimentieren, schließlich beeindrucken mit dem, was auf den Tisch kommt.

Es gibt auch nicht immer “das” Gewürz für ein Gericht. Jedenfalls nicht in dem Sinne, dass man Spinat ohne Muskatnuss nicht essen könnte. Oder Sauerkraut ohne Lorbeerblatt. Von wegen Kardamom gehört nicht in den Kaffee!

Aber es gibt Omas Erfahrung, gängige Würzpraktiken und die kleinen Geheimnisse eines Würzwerkers.

“Gewürz für” als harmonische Komposition aufeinander abgestimmer Gewürze und Zutaten

Süß, salzig, sauer, bitter und umami sind die fünf Geschmacksrichtungen, die im Essen ausgewogen vorliegen sollten, wenn es gut schmecken soll.

Nein, scharf ist keine Geschmacksrichtung. Schärfe ist ein Schmerz, der etwa vom Piperin des Pfeffers oder vom Capsaicin des Chili in unserem Trigeminus-Nerv hervorgerufen wird. Dieser dreigliedrige Nervenstrang verbindet unser Gehirn mit den verschiedenen Bereichen unseres Kopfes, z.B. der Mundhöhle und der Zunge.

“Gewürz für” in meinem Sinne meint die sinnvolle Verwendung mehrerer Gewürze, um die Ausgewogenheit hinzubekommen, von der oben die Rede war, nicht das eine “Gewürz für …”. Und ein paar weitere Zutaten, etwa für die Sauce, sind meistens auch noch mit dabei.

Lass dich inspirieren! Und: Ich bin gespannt auf dein Feedback.